Ost-West-Friedenskirche

Herzlich willkommen!

Sie befinden sich auf der Webseite der Ost-West-Friedenskirche, besser bekannt als Kirche von Väterchen Timofej.

Timofej und seine Frau Natascha haben diese Kirche ab dem Jahr 1952 nach und nach aus den ehemaligen Schuttbergen Münchens errichtet.

Es ist ein ganz besonderer Ort, einzigartig in seiner Entstehungsgeschichte und Bedeutung. Denn dies ist eine christliche Kirche, sie ist weder katholisch, noch orthodox, sie wurde zur Vereinigung von allen Christen gebaut. Nach einer Erscheinung der Heiligen Maria Mutter Gottes, die Timofej aufgetragen hatte, aus Russland, seiner Heimat, in den Westen zu gehen und eine Kirche zu bauen – eine Kirche der Versöhnung von Ost und West - begann die lange Reise. Angekommen ist Väterchen Timofej in München, Oberwiesenfeld, dem jetzigen Olympiagelände Süd.

Timofej und Natascha haben ihren Auftrag erfüllt. Und bis heute steht die Kirche, umgeben vom alten Garten, einem kleinen Museum und der Erzengel Michaels Kapelle.

Timofej ist im Juli 2004 im Alter von 110 Jahren von uns gegangen, Natascha lebt seit 1978 nicht mehr, aber dieser Ort wird hoffentlich noch lange Zeit lebendig bleiben, wie die Erinnerung an diese beiden Gottesdiener, in den Herzen der vielen Menschen, die ihnen begegnen durften.

Wir, unsererseits, werden uns bemühen, diesen Ort zu erhalten und die einzigartige Geschichte von Timofej und Natascha weiter erzählen.